Eichung beantragt

[02.09.2019] 

Denken Sie daran, bis spätestens zur 41 KW, die

Eichung zu beantragen, denn wer als Verwender von Messgeräten oder Messwerten

fahrlässig oder vorsätzlich gegen eichrechtliche Vorschriften verstößt, handelt

ordnungswidrig. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einem Bußgeld von bis zu

50.000,- EUR geahndet werden.  

Die Verwender von Messgeräten verpflichten sich (§ 37 Abs. 3 und § 38

MessEG) , die Eichung rechtzeitig zu beantragen. Erfolgt der Antrag

auf Eichung mindestens 10 Wochen vor Ablauf der Eichfrist , wird das

Messgerät einem geeichten Messgerät dann gleichgestellt, wenn es dem

zuständigen Eichamt nicht mehr möglich ist, die Eichung bis zum Ablauf der

Eichfrist durchzuführen. Das Messgerät darf dann bis zur Eichung weiter

verwendet werden.  

Einen aktuellen Eichantrag finden sie hier... oder

direkt auf der Internetseite des Eichamtes http://www.lbme.nrw.de/home/  

Wichtig:

Laden Sie die Bestätigung vom Eichamt hinter Ihrem Tester in der PSP Datenbank www.pspdb.de hoch! 

 

 

 

 

Letzte Änderung: 02.09.2019Webcode: 0003032